schriftzug spirit-touch

banner wist 600

Spirit Touch Heilerausbildung Kurs 12          2018/19

 

Diese Ausbildung richtet sich an alle,

 

- die sich selbst besser kennenlernen möchten und Heilung finden wollen

 

- die ihre Wahrnehmung schulen möchten – damit SIE entscheiden können

 

- die eine qualifizierte Schulung Ihrer medialen Gaben wünschen

 

- die ihre berufliche Praxis – egal ob als Heiler oder Manager – authentisch und kraftvoll unterstützen möchten.

 

- die das „Mehr“ an Echtheit leben möchten, nach dem sie sich sehnen.


Zertifikat/ Diplom Spirit Touch Heiler bzw. Sensitiver Lebens-Energieberater* und die Möglichkeit zur Prüfung als Anerkannter Heiler nach den Richtlinien des DGH e.V.

 

Das Konzept "Spirit Touch" basiert auf zwei Säulen, zum einen der Vermittlung von qualifizierten Fähigkeiten und Wissen in energetisch-medialem Arbeiten und zum anderen der Förderung von persönlichen Entwicklung und Entfaltung.

 

In jeder menschlichen Begegnung sind Kommunikation und Beziehungsgestaltung von großer Bedeutung. So dient eine Schulung der Wahrnehmung und respektvollen Kommunikation auch jeder professionellen Beziehung - im psychosozialen Bereich ebenso wie in Wirtschaft und Verwaltung , denn trotz vieler Bemühungen kommt ein Verstehen und Verstanden-Werden (z.B. im Umgang mit Klienten, Schülern, Mitarbeitern) oft zu kurz. Indem wir klären, welche Aspekte bewußt und unbewußt an Kommunikation beteiligt sind, erweitert sich das Feld für Klarheit, Verständnis und Kooperation anstelle von Konfrontation und Streit.

 

Sie finden hier die Schlüssel, wie Sie Schritt für Schritt näher zu Ihrem Potenzial gelangen und es entfalten können. Sie lernen sich in Licht und Schatten kennen und wie dieser kraft-bringend integriert werden kann, denn frei gehen kann nur, wer riskiert, von allen Seiten gesehen zu werden.

 

Der Praxisbezug durch die Arbeit mit persönlichen Themen bringt Sicherheit und Kompetenz, denn wirklich erfolgreich anwenden können wir immer nur die Dinge, die uns überzeugt haben; Methoden, denen wir vertrauen.

 

Nach Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, die Anerkennung als Heiler/in nach den Richtlinien des D GH e.V. zu beantragen. Inhalte/ Themen sind u.a. (siehe unten)

 

Die Ausbildung umfasst 9 Module = 7 Wochenenden (jeweils von Freitag 18 Uhr bis Sonntag 17 Uhr) sowie zwei 4 tägige Module , verteilt über einen Zeitraum von ca. 14 Monaten.

Die ersten beiden Wochenenden sind offen, Sie können frei herausfinden, ob die Ausbildung für Sie jetzt richtig ist. Ab dem dritten Kurs sind Sie „an Bord“ – entscheiden sich verbindlich für die Ausbildung.

Ausbildungsbeginn: mit Überweisung des ersten Kursbeitrages ist Ihr Platz verbindlich reserviert.

 

Kosten: pro Wochenende € 189,08 plus Mwst. = € 225

4 Tageskurse € 294,12 inkl. Mwst. = € 350

Gesamt also € 1911,76 inkl. Mwst = € 2.275 Bildungsscheck ist möglich - dann übernimmt das Land NRW einen Teil der Ausbildungskosten - falls Sie diesen Anspruch haben.

 

Bei Zahlung des gesamten Betrages zum ersten Kurs sparen Sie einen Kurs, i.e. 225 Euro (nicht kombinierbar mit Bildungsscheck).

Alternativ können Sie die Zahlung auch auf 15 Monatsraten a 150 Euro verteilen (Alternativen möglich – sprechen Sie mich an, wir finden einen Weg)

 

T

Stundenzahl mindestens: 160 Zeitstunden.

 

Termine

 

Modul 1: Beginn: 26.01.18 Freitags um 18 Uhr -21 Uhr, Sa und So 10-ca.17. bis 28. Januar

 

Modul 2: 16.-18. März

 

Modul 3: 10.-13.Mai Ink. Feiertag- 4 Tage

 

Modul 4: 6.-8 Juli 

 

Modul 5: 7.-9. September

 

Modul 6: 9.-11. November

 

Modul 7 2019

 

Modul 8: in 2019

 

Modul 9 - in 2019

 

Plus ggfs. Sonderübungs- und Nachholnachmittage oder ähnliches…ergibt sich aus der Gruppe

 

Sollte es für einen von euch mit obigen Terminen Probleme geben, bitte kurz melden, dann können wir noch was umlegen. Ansonsten gibt es immer die Möglichkeit für individuelle Ersatztermine.

Beginn Freitags, 18 Uhr – 21. Uhr. Sa und So. jeweils 10 – 17 Uhr, inkl. Mittagspause. Samstags kann es je nach Bedarf auch später werden, Sonntags ist 17 Uhr fest, damit jeder die Rückreise planen kann.

 

Ein Merkmal der Ausbildung ist Offenheit und Resonanz – die zu vermittelnden Methoden werden so eingesetzt, dass sie optimal die Gruppenprozesse und Bedürfnisse unterstützen – ich finde man lernt am leichtesten, wenn die Übung dem eigenen Thema und Bedürfnis entspricht, denn es geht nicht um Technik sondern Heilkunst. Da wir als Gruppe uns jeweils in Resonanz finden passen diese Schritte meist perfekt.

Die Teilnehmer erwerben im Laufe der Ausbildung – natürlich entsprechend dem eigenen Entwicklungsstand - die nachfolgen aufgelisteten Fähigkeiten und eine Geisteshaltung des Respektes vor dem Leben jener, die zu Ihnen kommen (als Klienten, Kollegen etc). Eine Haltung, in der die Erfahrungs-Schöpfung des anderen in erste Linie voller Achtung als sinnvoll und aus dessen vergangener Lebenssituation heraus gesehen wird. Wir sind bestenfalls „Heil-helfer“ und stehen im Dienste des Klienten. Wir sind behilflich, seine Schritte zu klären, Perspektiven zu eröffnen und nicht, ihm zu erklären, wie „man“ es richtig macht. Nicht zu vergessen – wir lernen nur durch Einladung und Inspiration – so Prof. Dr. Gerald Hüther, Deutschlands wohl bekanntester Gehirnforscher. Somit ist die beste Hilfe unser eigenes Glück ;-) – und das üben wir gemeinsam.

Die ersten beiden Kurse dienen primär der Vermittlung der „Arbeitswerkzeuge“ jeder sensitiven und medialen Heilarbeit: Ziel der Basiskurse ist, einen bewussten Umgang mit der eigenen Sensitivität zu vermitteln und dieses Handwerkszeug heilsam einsetzen zu lernen.

 

 

 

Inhalte:

Handwerkzeuge: Sie lernen die kreativen Methoden und Techniken der sensitiven Arbeit kennen und nutzen.

Schulung der Hellsinne – Grundlagen und Praxis. Es geht darum, die eigene Form der Sensitivität zu erkunden, durch spielerische Übungen Zugang zum eigenen Potential zu finden und gleichzeitig durch Gruppenarbeit zu erfahren, wie hilfreich diese Wahrnehmungen sein können. (Feed-back-System).

Wahrnehmung und Kommunikation – Wie drücke ich aus, was ich wahrnehme – positive Botschaften, Stärkendes, keine Angst machen. Wie kann ich dem Klienten den Zugang zu seinen Ressourcen erleichtern, ihn unterstützen.

Klärung und Reinigung – Übungen zur energetischen Klärung, Heiler-„Hygiene“, Thema Karma.

Geistiges Heilen– Kanal sein – Erste Übungen

Vorab: (Der Begriff „Heilen“ ist immer so zu verstehen, dass wir behilflich sind, die Selbstheilungskräfte des einzelnen anzuregen, ihm „Hilfestellung“ zu geben). Der Heiler stimmt sich in absichtslosem Dienst auf die Energien der Quelle ein (wie auch immer dies im Einzelfall benannt wird) und erlaubt der Lebenskraft durch und über ihn zu wirken, so wie es für das Energiesystem des Empfängers passend ist.

Übung Variante 1 „klassisch englisch“ – der Heiler sitzt hinter dem Klienten, stimmt sich auf die Geistige Welt ein, erlaubt, dass die heilenden Energien durch ihn und seine Hände wirken.

Variante 2: Feinstoffliche Heilung – über unser energetisches Feld.

 

Klangheilung

Klang berührt – direkt und unmittelbar, er erreicht in sekundenbruchteilen jede Zelle im Körper und kann ihren Schwingungszustand verändern.

So bietet die Heilarbeit mit Klang, belegt durch neueste Erkenntnisse der Hirnforschung, der Physik und Biochemie, eine Möglichkeit, über Töne Wandlung in unser Leben zu bringen – sowohl psychisch als auch physisch. Sie fördert Handlungskompetenzen und soziale Interaktion, eröffnet Ressourcen und Kreativität und bietet so ein unglaublich weites Feld der Nutzung.

Mehr und mehr wird dieses effiziente Werkzeug auch an Kliniken und in der therapeutischen Arbeit genutzt, denn Heiltöne wirken wie ein Schlüssel zu Türen im Inneren, wo vielleicht bisher „das Schloss geklemmt hat“ – sie können blockierte Energien wieder in Fluss bringen, Ihre Frequenz erhöhen und den Raum zu neuen Sichtweisen öffnen - Ihnen helfen zu leben, was Sie wirklich sind.

Sie lernen alltagstaugliche Methoden kennen, Ihre Gesundheit, Ihre DNS zu stärken, mühelos Stress abzubauen und mit sich selbst wieder in Ein-Klang zu kommen.

Sie lernen wieder eine Verbindung zur eigenen Stimme, zum intuitiven Ausdruck zu bekommen (es geht hierbei nicht ums Singen können!!) Dies kann über bewusste Intention geschehen - wie das Tönen eines Gefühls oder das gezielte Summen in bestimmte Körperbereiche.

Gearbeitet wird mit Kristallklangschalen, Trommeln, Gongs u.a. Instrumenten sowie medial empfangenen Heiltönen, die in Resonanz zu den Themen der Teilnehmer abgestimmt werden. Dies wirkt transformierend, die Töne berühren die Bereiche, in denen man 'hängen geblieben' ist, genauso wie sie es ermöglichen, neue Impulse zu verankern.

Berühren und Achtsamkeit

Für viele ein sehr wichtiges Thema – berühren zu lernen, die eigene Scheu und Sorge zu betrachten und Wege zu finden, die für den einzelnen passend sind. Sie lernen eine Vielfalt von spielerischen und „heiligen“ Berührungen kennen und anzuwenden – je nach individuellem Wunsch.

Sie lernen erste Elemente der Metamorphose kennen sowie den achtsamen Umgang mit dem „Hände auflegen“. Übungen und Erlernen der Methode „Metamorphose“ in 4 Schritten – an den Händen (Kopf, Rücken und Füssen dann im zweiten Teil der Ausbildung).

Was bedeutet die "Zusammenarbeit mit der Geistigen Welt für mein Leben und Arbeiten".

Verantwortung, Schutz und geistige Ausrichtung.

Meditation Erkunden von inneren Welten und Aspekten unserer Persönlichkeit durch geführte Meditationen. Siehe auch CDs mit Meditationen, gerne zu Kurs-Konditionen erhältlich.

Fortgeschrittene Kurse ab Modul 3 – von hier an wählen die Teilnehmer eine verbindliche Teilnahme an der Ausbildung: Alle vorgestellten Techniken werden in der Gruppe geübt und dann in Paarübungen vertieft.

In den folgenden Kursen gibt es die Schwerpunkte

Klang als Klärung - sensitive Heil- und Schattenarbeit über Töne.

Es folgen fortgeschrittenere Übungen zur Wahrnehmung energetische Felder, Balancierung von Energiefeldern, lösende Bilder und Visualisierungen, sensitive Beratung

Schamanisches Arbeiten: meiner inneren Führung vertrauen lernen.

Systemische Bewegungen – Einführung in die systemische Arbeit und die Arbeit mit Teilpersönlichkeiten Beziehungsklärung, Übernahme der Fürsorge und Verantwortung für das eigene Erleben durch innere Teilearbeit.

Geistiges Heilen – intensivere Erfahrungen und Trance

Channeln: hier stellt sich das Medium zur Verfügung, um Botschaften und Informationen aus der Geistigen Ebene weiterzugeben. Dies fordert ein höchstes Maß an persönlicher Integrität und der vorherigen Bearbeitung eigener innerer Themen – um einen möglichst „sauberen Kanal“ zu haben, der nicht durch eigene Glaubenssätze beeinflusst wird.

Wir üben hierzu schrittweise das Inspirierte Sprechen (über Motivkarten, Assoziationen, Themen) bis hin zum Weitergeben von Informationen aus der Geistigen Ebene.

Metamorphose (Kopf, Rücken, Hände, Füsse) – eine sanfte Heilbehandlung, in der sich der Behandler über die Hände zur Verfügung stellt „wie die Erde für den Samen zu sein“, i.e. absichtslos der Lebenskraft des Klienten bei ihrer Entfaltung zu dienen.

Timeline, Interaktive Schau, The Work und Matrix und Externe Heilarbeit– verändertes Erleben durch Neu-Fokussierung.

Erweiterte Handwerkszeug: Kreativer Ausdruck und Deutung: inspiriertes Schreiben, Malen (Auragramme) als Werkzeuge für die sensitive Wahrnehmung, Human Design

Praktische Tipps zur Arbeit mit Klienten, Praxisaufbau etc. sowie Integration des Gelernten in andere Berufe.

Übungen finden Sie in meinem Buch : Im Kontakt mit Spirit, Ehlers Verlag.

Ein Wochenende geht u.a. auch ein auf die "Theoretische Grundlagen zum geistigen Heilen", rechtliches und Ethik. gem. den Richtlinien des Dachverbandes Geistiges Heilen.

Durch Austausch mit anderen Ausbildungsgruppen gibt es die Gelegenheit, Heilsitzungen kennen zu lernen und einzuüben und sich auch nach der Ausbildung weiterhin gemeinsam zu coachen.

1(Voraussetzung für die Prüfung zum Anerkannten Heiler des DGH dazu sind 2 Jahre Mitgliedschaft im DGH, www.dgh-ev.de und die Absolvierung einer Ausbildung im Geistigen Heilen…

  • Späterer Einstieg u.U. nach Absprache möglich.
  • *Sensitiver Lebensenergieberater© – Lizenzgebühr naturwissen Ausbildungszentrum